Verkaufen Sie Ihre Abwesenheit mit einer originellen Abwesenheitsnotiz

Bin dann mal kurz weg…

Die Sommerferien stehen an!!!!  Dies ist auch die Zeit, in der man mit Abwesenheitsmeldungen zugeschüttet wird. Kaum ‘senden’ gedrückt, ertönt ein Bling und siehe da – eine Abwesenheitsnotiz. Leider nutzen viele diese Möglichkeit nicht optimal, um den Sender auf persönliche Art und Weise über seine Abwesenheit zu informieren. Stattdessen lesen wir Einheitsbrei wie

  • “Ich bin bis zum XXX abwesend. Ihr Email wird in dieser Zeit nicht gelesen oder weitergeleitet…” oder
  • “Besten Dank für Ihr Email. Ich bin vom XXX bis zum XXX nicht im Büro. Bitte wenden Sie sich in dieser Zeit an unsere Zentrale unter XXX…” oder
  • “Schön von Ihnen zu lesen. Ab dem XXX bin ich wieder für Sie da. Ihre Emails werden in dieser Zeit nur sporadisch gelesen…”

So oder ähnlich klingen die wahrscheinlich gängigsten Floskeln bei Abwesenheitsnotizen. Nun, manch einer mag nun denken, warum diese Hetze? Schliesslich sind diese Notizen Regelkonform oder entsprechen dem CI der Firma. Sie haben recht – doch genau hier liegt das Problem. Es ist eben nur Regelkonform und vorallem unpersönlich. Trauen Sie sich Ihre persönliche Abwesenheitsnotiz zu schreiben und nutzen Sie dieses Tool um Ihren Kunden Ihren eigenen Stempel aufzudrücken. Denn dies ist ja bekanntlich das A und O wenn es um Kundenbeziehungen geht – Vertrauen, Authentizität und Emotionen. Wieviel Persönliches Sie dabei preisgeben möchten ist voll und ganz Ihnen überlassen. Falls Ihr Kollege oder die Zentrale in dieser Zeit für Sie schuften muss, dann verkaufen Sie diese Personen und Ihre Dienstleistung so gut als möglich. Zum Beispiel so:

  • “Die charmante Frau Marlies Müller von der Zentrale wird Ihre Anliegen liebend gerne anhören, aufschreiben und vielleicht sogar erledigen können” oder
  • “mein kompetenter Kollege Marius Muster wird in dieser Zeit sicherstellen, dass Ihr Geld weiterhin täglich beobachtet und verwaltet wird, damit Sie in Ruhe Ihre…”

Sprechen Sie mit Ihrer/m Vorgesetzten über Ihre Idee und zeigen Sie Ihm/Ihr bei ihrer nächsten Abwesenheit Ihre kreative Seite. Sie werden feststellen, dass Ihre Kunden dies schätzen und manch eine/r wird sie aktiv darauf ansprechen. Dasselbe gilt übrigens auch für Telefonbeantworter.

Hier noch ein tolles Beispiel, das ich letzten Sommer von einem meiner Kunden erhalten habe:

“Sehr geehrte Damen und Herren
Geschätzte Kunden

es bleibt mir nichts anderes übrig, als es Ihnen sofort zu gestehen: ich bin im Urlaub, habe frei, darf mich erholen und einfach mal faul sein. Und das, während Sie vermutlich fleissig Ihre Arbeit erledigen.

Vielleicht kann Sie der Blick auf das wunderschöne Landgut in der Toskana trösten. Das schöne daran ist, dass Sie Ihren Urlaub noch vor sich haben. Ich gönne es Ihnen.

Sie erreichen mich wieder zuverlässig im Büro ab Montag, 30. Juli 20XX, voller Tatendrang und aufgeladen wie eine Duracell Batterie.
Erfahrungsgemäss wird mein elektronischer Briefkasten dann ziemlich voll sein – Sie kennen das sicher auch. Bitte geben Sie mir zwei, drei Tage Zeit, bis ich Ihnen antworte.

Sonnige Grüsse aus der Toskana”

XXX

PS: “Lässt sich Ihr Anliegen nicht aufschieben, dann schreiben Sie mir eine Email an XXX. Ich werde diese gelegentlich zwischen Pasta und Wein beantworten.”

Na? Noch Fragen?

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.